WYC j70 rieger IMG 7011

Der Auftakt zur Segel-Bundesliga 2018 findet vom 27. bis 29. April in Friedrichshafen statt. Gastgeber ist der Württembergische Yacht-Club in Kooperation mit dem Konstanzer Yacht-Club. An den Start gehen die 1. und 2. Liga mit je 18 Vereinen, also insgesamt 36 Teams mit 145 Segler(inne)n – der Hamburger SC tritt mit fünf Damen im Team an. Erster Start ist am Freitag um elf Uhr. Die beiden Bahnen liegen zuschauerfreundlich möglichst nahe vor der Hafenmole des WYC.

Lifebild über www.segelbundesliga.de

IMG 0170

Vor zwei Jahren haben Simon Diesch vom WYC und sein Vorschoter Philipp Autenrieth vom Bayerischen YC ihre gemeinsame Olympia-Kampagne im 470er bei der Trofeo Prinçesa Sofia in Palma de Mallorca gestartet - und sind jüngst ebenda auf Platz vier gesegelt.

Tutzing Silbernes OptisegelDrei Optisegler des Württembergischen Yachtclubs waren am vergangenen Wochenende bei der Ranglisten-Regatta des Deutschen Touring Yachtclubs (DTYC) im oberbayerischen Tutzing (Starnberger See) am Start. Für einige der 51 Opti-A-Segler am Start ging es noch um Punkte für die Qualifikationsregatta zur EM und WM Ende April in Warnemünde. Nur die besten 80 der Deutschen Rangliste dürfen dort segeln. Leon Jost und Lukas Goyarzu haben die Norm schon erfüllt, Lena Deike wollte in Tutzing noch Punkte holen, um sicher dabei zu sein.

WYC CDR2018 Start420 FotoRSteck

Sieger der „Claude-Dornier-Regatta“ des Württembergischen Yacht-Clubs vom Wochenende (14. und 15. April) sind Björn Richardsen (YC Seeshaupt) im Laser Radial sowie Jonathan Steidle und Leonhard Honold (BYC Überlingen) im 420er. 24 Laser und 21 Teams in der Zweimannjolle 420er waren vor Seemoos am Start. Drei Wettfahrten wurden gesegelt. „Wir hatten drei herrliche und faire Rennen am Samstagabend, aber am Sonntag war gar nichts mehr“, fasste Wettfahrtleiter Felix Diesch das Wochenende zusammen.

OptisOsternGarda1Die Osterferien waren ideal für den Saison-Auftakt der Opti-Segler im WYC. Trainings gingen den Regatten auf dem Gardasee und der Adria in Slowenien voraus. Dann kam es nicht nur zu den ersten, sonder gleich richtigen Höhepunkten der Opti-Regattasaison.

bundesligaAm Samstag, den 28.04.2018, haben Sie die Möglichkeit kostenlos mit dem Katamaran zwischen 9.30 und 17.00 Uhr bei einer ca. 90-Minutigen Fahrt ins Regattagebiet die Wettfahrten mit zu verfolgen.

Luca29er2Luca Jost (WYC) und Jakob Voltmer (YCRa) segelten beim 29er Eurocup #2 in Cavalaire (Südfrankreich) an Ostern auf Rang 38 – als siebtbeste deutsche Crew unter insgesamt 110 Mannschaften. Für die beiden, die erst seit dem September im 29er segeln, ein insgesamt gutes Ergebnis.

CDR2017 WYC Laser IMG 9034 FotoTWidmer

Die Bootsklassen 420er und Laser-Radial segeln am kommenden Wochenende, 14. und 15. April, bei der „Claude-Dornier-Regatta“ des Württembergischen Yacht-Clubs in Seemoos. 24 Segler haben im Laser-Radial gemeldet, in der Zweimannjolle 420er sind es 23 Teams.

RebholzSwitzerland1Auf Rang fünf ist das „Team Up!“ des Württembergischen Yacht-Clubs – Mathias und Conrad Rebholz, Johannes Scheffold und Jonathan Koch („Leihgabe“ vom BYCÜ) – beim Matchrace Switzerland Ende März in Locarno auf dem Lago Maggiore gesegelt. Am Start war auch die Weltelite des Matchracings. Der Sieg ging an den Schweizer Nelson Mettraux, die Plätze zwei bis vier an die aus dem Match Race Germany bekannten Teams von Max Trippolt (Bregenz), Eric Monnin (Schweiz) und Mati Sepp (Estland).

2018 04 Gardasee420

Als der Bus am Morgen des 24ten März am Ufer entlang rollte, zeigte sich der See von seiner gastfreundlichen Seite. Jedoch waren wir 'Bodenseeler', vier Teams und Trainerin Franzi, eigentlich nicht all die vielen Kilometer gereist, nur um heimische Bedingungen vorzufinden, weshalb wir erleichtert und froh waren, dass der Wind, pünktlich, als wir unsere Boote aufgebaut hatten, doch auf konstante zehn Knoten aufgefrischt hatte.

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0