2016 TeamFrisch 100Zweites Kern-Team des WYC segelt beim Liga-Event in Konstanz

WYC ist Co-Veranstalter für die 2. Liga

Kern-Teams sollen das Rückgrat des WYC-Konzepts für die Segel-Bundesliga sein – und so wird beim zweiten „Spieltag" der 1. Segel-Bundesliga 2016 vom 27. bis 29. Mai in Konstanz das zweite Team unter dem schwarz-roten Stander an den Start gehen: Marvin Frisch, Anian Schreiber, Moritz Rieger und Patrick Egger. Ein Platz in der ersten Hälfte der 18 Vereine ist das Ziel. Neben diesem Team wird ein noch viel größere Mannschaft in der Konzil-Stadt antreten: Dem WYC obliegt die Wettfahrtleitung für die Rennen der 2. Liga, während der gastgebende Konstanzer YC die Rennen der 1. Liga durchführt.

Marvin Frisch, ehemals Deutscher Jüngstenmeister im Optimist, ist mit 20 Jahren der jüngste Steuermann im Kader des WYC. Er war bereits drei Mal bei Liga-Events dabei, gesteuert hatte er vergangenes Jahr in Travemünde. Mit Anian Schreiber und Moritz Rieger hat er zwei weitere Segler im Boot, die bereits Liga-Erfahrung haben. Eine Premiere ist es dagegen für Patrick Egger, der auf eine international erfolgreiche Karriere im Tornado zurückblicken kann. „Wir freuen uns, dass er nun seine Erfahrung und seiner patenten Art in das WYC Bundesligateam einbringt", so Team-Manager Klaus Diesch. „Die Jungs haben bereits in dieser Konstellation miteinander trainiert", fährt er fort. Am Wochenende waren sie noch einmal beim Training mit den anderen Liga-Teams vom Bodensee in Überlingen.

„Die WYC-Mannschaft will sicher den Bodensee-Heimvorteil nutzen, doch im Konstanzer ‚Trichter' ist es taktisch nicht einfach zu segeln, da hier besonders die Windverhältnisse schwierig sein können", blickt Diesch auf das Revier. Der Griff in die „Trickkiste" vom Bodensee funktioniere dort nicht immer. „Für das Team ist ein Platz unter den ersten Neun drin. Wichtig ist, dass sie nicht zu viel Druck vor heimischen Gefilden verspüren und locker bleiben", gibt ihnen der Team-Manager mit auf den Weg.

Auf den Weg machen sich diesmal auch einige Fans und vor allem die Regattahelfer für die Wettfahrtleitung unter Conrad Rebholz. Der WYC leitet in Konstanz die Wettfahrten in der 2. Liga. Etwa 25 Helfer mit zehn Schlauchbooten und zwei Tonnenlegern werden vor dem KYC-Yachthafen aktiv. Und auf dem heimatlichen Revier werden im Fan-Tross auch Vertreter der Unternehmen erwartet, die das WYC-Ligateam unterstützen, etwa von Mobilitätspartner Auto-Müller Friedrichshafen, dem Ausstatter Musto, KWS-Verkehrsmittelwerbung, Oberhanss-Immobilien und nicht zuletzt der Interboot.

Die Wettfahrten sollen am Freitag um elf Uhr vor dem Konstanzer Yacht-Club beginnen. Jeweils am Samstag und Sonntag soll es ab 13 Uhr Live-Streaming im Internet geben. Der Link dafür ist auf www.wyc-fn.de zu finden.

TeamFrisch 800

Marvin Frisch (links im Bild) steuert für den Württembergischen Yacht-Club beim zweiten Liga-Spieltag in Konstanz. Mit ihm segeln Anian Schreiber (2.v.l), Patrick Egger (r.) und Moritz Rieger.

Foto: M. Rebholz/WYC

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.