Club-Nachrichten

2013 05 Sayonara 03 klSeit Ende Juni hat der WYC ein Clubschiff mehr: die „Sayonara“. Claudio Dornier schenkte das 29 Fuß lange Fahrtenschiff dem Club.

In tiefer Trauer nimmt der WÜRTTEMBERGISCHE YACHT-CLUB

Abschied von seinem langjährigsten Mitglied

Herrn Dr. Jürgen Flemming.


Liebe Clubmitglieder, wir laden Sie zu unserem diesjährigen Fahrtensegeln recht herzlich ein. Es findet in der Zeit vom 27.06 – 30.06.2013 statt.

J 70 100Die J 70 geht als neue Bodensee-Einheitsklasse an den Start. Das ist das Ergebnis eines zweistufigen Wahlverfahrens, an dem sich gestern Abend 15 Verbandsvereine des Bodensee-Segler-Verbandes BSVb beteiligten.

Ansegeln 2013: "Nebel - Weißwurst - Segeln- Peilen - Aufschiesser - Aussingen"

Wir freuen uns, unseren Mitgliedern mitteilen zu können, dass das Clubhaus Seemoos wieder geöffnet ist. Im Unterschied zur letzten Saison wird das Clubhaus nicht mehr als öffentliche Gastronomie betrieben. Es steht ausschließlich unseren Mitgliedern offen. Die Öffnungszeiten finden Sie --> hier

2013 MV SKH kl„Bereits zum 27. Mal dürfen wir heute unsere erfolgreichen Jugendlichen mit den Preisen der Herzog-Carl-Stiftung auszeichnen“, freute sich WYC-Präsident Dr. Eckart Diesch bei der Mitgliederversammlung des 1911 von König Wilhelm II. von Württemberg gegründeten Vereins Ende März 2013 in Friedrichshafen. Aus Anlass seines 50. Geburtstages hatte seinerzeit der Ehrenkommodore des WYC, S.K.H. Carl Herzog von Württemberg, diese Stiftung für junge, engagierte und erfolgreiche Segler ins Leben gerufen. Jahr für Jahr wurde seither eine inzwischen beträchtliche Summe an Fördergeldern an den WYC-Nachwuchs ausgeschüttet.

2013 MV klPräsident Ekke Diesch für weitere drei Jahre gewählt

(wyc). Rück- und Ausblick waren zwei wesentliche Elemente der 102. ordentlichen Mitgliederversammlung des WYC am 22. März 2013 in Friedrichshafen. Sie rahmten die Vorstandswahlen ein, bei denen Präsident Dr. Eckart Diesch für weitere drei Jahre gewählt wurde.

WYC-Nachwuchssegler in Pula auf Rang acht!

Wenn zuhause die Yachten im Winterlager dicht verpackt sind und der Bodensee wie zugefroren aussieht, muss man eben anderswo zum Segeln gehen. Leon Zartl (Württembergischer Yacht-Club) war daher kürzlich bei der „Sveti-Nikola“-Regatta der Optimist-Dinghies im kroatischen Pula. Unter mehr als 200 Teilnehmern segelte er auf Rang acht.

Leon ZartlDer Zwölfjährige aus Tettnang kam am ersten Tag auf der Adria gleich gut zurecht. Bei zwei bis vier Windstärken segelte er zweimal in die Top-ten. Am zweiten Tag fegte eine Bora über die Küste. Gut acht Windstärken ließen auch die besten Opti-Segler zittern. Doch da dieser kalte Fallwind aus den Bergen im Hinterland nicht so schnell nachlässt, setzte die Wettfahrtleitung bald das Flaggensignal für „heute keine Wettfahrt mehr“. Vater und Sohn Zartl starteten ein alternatives Kulturprogramm und besichtigen das altrömische Amphitheater in Pula.

Nach einem zuerst verhaltenen Anmeldestart war am Samstag, den 11. August die Terrasse des Restaurants "Pasta Marina" im Hafen Ultramarin überraschend gut gefüllt.

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.