WYC 162320475m FotoLWehrmann 100Segel-Bundesliga: Event 4 in Berlin

Wenig Wind kennzeichnete den vierten „Spieltag“ der 1. Segel-Bundesliga 2016 vom 19. bis 21. August auf dem Wannsee in Berlin. Nach sieben Wettfahrten und einem Final-Lauf kam das Team des Württembergischen Yacht-Clubs auf Rang vier. Steuermann Yannick Hafner, Dennis und Kevin Mehlig sowie Christian Severens kamen mit den Leichtwindbedingungen gut zurecht. 18 Vereine waren wie immer am Start, gesegelt wurde auf Booten vom Typ J70. Der WYC verbesserte sich nach vier von insgesamt sechs Events (zuvor Starnberg, Konstanz und Travemünde) in der Tabelle nun um vier Plätze auf Rang sechs.

Der Spieltag in Berlin war eine Spielwiese für die Clubs von den Binnenrevieren. Insbesondere bayerische Vereine dominierten: Den Sieg holte sich der amtierende Meister, der DTYC aus Tutzing am Starnberger See, vor dem Lindauer Segler-Club (mit Veit und Teresa Hemmeter, Fabian Gielen und Martin Hostenkamp). Rang drei, mit nur zwei Drittelpunkten Vorsprung vor dem WYC, ging an den Bayerischen YC aus Starnberg.

Schon im allerersten Rennen am Freitag gelang der WYC-Crew ein Sieg. Bis zum Sonntagmorgen hatten sie gerade einmal sechs Rennen gesegelt, zwei Drittel der Vereine auch ein siebtes. „Das war am Sonntag eher Topfschlagen“, kommentierte Christian Severens. Fünf Stunden Warten auf Wind wurden durch ein Gewitter unterbrochen, dann war die Qualifikationsphase aus Zeitgründen abgeschlossen.

Der WYC ging als Zweitplatzierter ins Finalrennen der besten sechs Teams. Drei Minuten vor dem Zeitlimit wurde dieses bei rund einer Windstärke gestartet. Das WYC-Team verpatzte den Start. „Es hatte fast keinen Wind und wir wurden beim Start abgeklemmt“, schildert Severens. Alle anderen segelten nach links und waren voraus. So blieb nur die rechte Seite für die Startkreuz frei – brachte dort aber nicht den erhofften Erfolg. Nach der zweiten Kreuz hatte das WYC-Team schon erheblichen Abstand. Auf dem Vorwindkurs ins Ziel gab die Crew nicht auf – und rauschte mit frischen Wind zu den Konkurrenten: Auf den letzten zehn Metern konnte noch das Team der Gastgeber vom Verein Seglerhaus am Wannsee abgefangen werden. „Das war nichts für schwache Nerven“, so Severens.

Platz fünf im Finalrennen war dennoch zunächst eine große Enttäuschung, weil damit der zweite Rang insgesamt verloren gegangen war. Mit Platz vier im Endergebnis in Berlin wurde auch das Podium verpasst. „Doch so langsam können wir uns über den vierten Platz freuen“, berichtete Severens auf der Heimfahrt im vom Autohaus Müller in Friedrichshafen zur Verfügung gestellten Mercedes-Bus vom Stimmungsumschwung.

In der Bundesliga-Tabelle macht der WYC mit dem Berliner Ergebnis einen Sprung nach vorne: Von Rang zehn rückt der WYC auf Rang sechs vor. Zwei Spieltage stehen in der 1. Liga noch aus: Kiel und Hamburg. Der fünfte Event der Liga-Saison 2016 wird vom 16. bis 18. September in Kiel ausgesegelt.

4. Spieltag der 1. Segel-Bundesliga 2016, Berlin, Wannsee

1. DTYC Tutzing, 18,33 Punkte

2. Lindauer Segler-Club (mit Veit und Teresa Hemmeter, Fabian Gielen und Martin Hostenkamp), 20 P.

3. Bayerischer YC, 23 P.

4. Württembergischer YC (Yannick Hafner, Christian Severens, Dennis und Kevin Mehlig). 23,67 P.

5. WSV Hemelingen (Bremen), 25 P.

6. VSaW Berlin, 27 P.

17. SMC Überlingen, 34 P.

1. Segel-Bundesliga 2016, Tabelle nach 4 von 6 Events

1. DTYC Tutzing, 10 Punkte

2. Lindauer Segler-Club, 11 P.

3. Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW, Berlin), 15 Punkte

4. Chiemsee YC, 24 P.

5. Bayerischer YC, 30 P.

6. Württembergischer YC, 34 P.

10. SMC Überlingen, 40 P.

##ende pressetext # ca. 2860 zeichen ohne Ergebnisse ##

Foto (honorarfrei im Zusammenhang mit der Liga-Berichterstattung bei Namensnennung):

WYC Berlin 2 LW 600

Auf Rang vier segelte das WYC-Team (Yannick Hafner, Christian Severens, Dennis und Kevin Mehlig) beim Bundesliga-Event in Berlin und verbesserte sich damit in der Tabelle auf den sechsten Platz.

Foto: Lars Wehrmann/DSBL

WYC 162320475m FotoLWehrmann 600

Auf Rang vier segelte das WYC-Team (von links Yannick Hafner, Kevin Mehlig, Christian Severens und Dennis Mehlig) beim Bundesliga-Event in Berlin und verbesserte sich damit in der Tabelle auf den sechsten Platz.

Foto: Lars Wehrmann/DSBL

WYC-Team Berlin IMG 8956 600

Erfolgreiches WYC-Team: Dennis Mehlig, Christian Severens, Yannick Hafner und Kevin Mehlig (v.l.) segelten beim Bundesliga-Event in Berlin auf Rang vier.

Foto: WYC

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.