Ende August, nach dem olympischen Test-Event, hatte WYC-Surfer Toni Wilhelm noch einen radikalen Wechsel im Trainings-Konzept angekündigt. Platz 6 beim World-Cup in Hyères, Platz neun bei der EM in Sizilien und Platz 10 bei den Pre-Oympics in Rio – das war ihm zu wenig. „Ich schaffe es nicht, aus den Platzierungen fünf bis zehn herauszukommen", kritisierte er sich selbst.

WYC Warnemuende 151872757-LW 100Häfler Bundesliga-Segler beschaffen zweites Trainingsboot

Bilanz und Ausblick in Sachen Segel-Bundesliga und J70-Saison zog kürzlich bei einer Klausur das Liga-Team des Württembergischen Yacht-Clubs. Während es in der 1.Bundesliga unerwartet knapp war und mit Rang zwölf gerade so der direkte Klassenerhalt gesichert wurde, verbuchten die WYC-Segler auf den anderen Schauplätzen Erfolge: Als Vizemeister der Bodensee-Einheitsklasse J70 konnten sie fast den Vorjahreserfolg wiederholen und bei der ersten Europameisterschaft dieser noch jungen, aber schnell gewachsenen Bootsklasse im Oktober in Monaco belegte das WYC-Team als zweitbestes deutsches Boot Rang zwölf.

Logo Seemoos 110Liebe Clubmitglieder,

ab sofort ist unser neues Clubhaus in Seemoos an drei Abenden während der Woche geöffnet.
Es wird in Eigenregie bewirtet, am
Montag, Mittwoch und Freitag ab 18:30 Uhr !

WYC HH2015 1530350452m FotoLWehrmann 1

Beim letzten Bundesliga-Spieltag der Saison 2015 in Hamburg segelten Max Rieger, Thomas Stemmer, Felix Diesch und Yannick Hafner für den WYC. Mit Platz neun dort sicherten sie dem WYC in der Abschlusstabelle Rang zwölf und damit den direkten Klassenerhalt der ersten Liga.

Foto: Lars Wehrmann/DSBL

WYC-J70 EM2015 DSC2630 FotoSvenJuergensen 110Nicht weniger als 60 Teams aus elf Nationen waren bei der ersten Europameisterschaft der J70-Yachten in Monaco am Start. Nach sechs Wettfahrten bei überwiegend leichten Winden kam das WYC-Clubschiff „Led Zeppelin" mit Max und Moritz Rieger, Anian Schreiber und Felix Diesch auf einen hervorragenden zwölften Rang. Das WYC-Team war damit knapp hinter der „Touring Junior" mit Steuermann Moritz Bohnenberger vom DTYC Tutzing (Rang neun) zweitbeste deutsche Mannschaft.

WYC-Präsident Dr. Eckart Diesch hatte zur Einweihung des neuen Clubhaus des Württembergischen Yacht-Clubs in Seemoos gerufen – und rund Rund 350 Mitglieder, dazu zahlreiche Ehrengäste und Handwerker, waren dem Ruf gefolgt und fanden sich am Freitagabend (9.Oktober 2015) neugierig auf das Gebäude in Seemoos ein. Der Fanfarenzug Graf Zeppelin gab den Feierlichkeiten einen würdigen Rahmen. Nach zahlreichen Reden und Gratulationen übergab schließlich Architekt Fritz Hack den Schlüssel „mit ein bisschen Wehmut“.

Nicht weniger als 71 Teams sind bei der Europameisterschaft der J70 in Monaco gemeldet! Auf dem Weg ins Fürstentum sind auch zwei Mannschaften des WYC. Mit dem Clubschiff LED ZEPPELIN sind Max und Moritz Rieger, Felix Diesch und Anian Schreiber direkt von der Einweihung des neuen Clubhauses aufgebrochen. Nachdem sie noch geholfen hatten, die Gäste mit Getränken zu versorgen, hatten sie spätabends die J70 an das von Mercedes-Benz Ravensburg zur Verfügung gestellte Fahrzeug der V-Klasse angehängt und wollten nachts wenigstens noch bis nach Italien kommen.

Informationsabend zum Theoriekurs zur Vorbereitung auf den amtlichen Sportbootführerschein See (SBF-See) am 08.10.2015 um 19:00 Uhr im Schulungsraum am Seemooser Horn 1

Theorieunterricht ab Ende Oktober 2015 bis Ende Februar 2016 jeweils am Donnerstag ab 18:45 Uhr. Erste Theorieeinheit am 29.10.2015 ab 18:45 Uhr,

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.